Nach Hause telefonieren – bald wird es gehen!

Eine Telefonverbindung auf dem Mond? Geht es nach NASA und Nokia, soll das bereits ab 2023 funktionieren. Der finnische Kommunikations-Ausrüster hat mit seiner Innovationseinheit Nokia Bell Labs den Zuschlag bekommen, das bislang erste breitbandige Mobilfunknetz (LTE / 4G) für den Erdtrabanten aufzubauen. Über die neue Infrastruktur sollen künftig beispielsweise hochauflösende Bilder, Filme, Daten oder Sprachanwendungen übertragen werden. Vor allem aber geht es um die stabile Verbindung für telemetrische oder biometrische Dienste, für Kontroll- und Kommandofunktionen sowie die sichere Steuerung von Rover-Fahrzeugen. Das ehrgeizige Projekt, das im Angesicht deutscher Funklöcher noch mehr wie Science-Fiction klingt, ist Teil des Artemis-Programms, mit dem die NASA und die USA ab 2024 den Aufbau einer dauerhaften Siedlung von Astronaut*innen auf dem Mond planen. 

https://www.nokia.com/about-us/news/releases/2020/10/19/nokia-selected-by-nasa-to-build-first-ever-cellular-network-on-the-moon/

Bild: pexels Alex Andrews cc

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.